E-Junioren (1) - Berichte


 14.05.2018 --- Endlich Turniersieger!

 

Nachdem unsere E1-Jugend bei zwei Hallenturnieren im Winter denkbar knapp den Turniersieg verpasst hatte, sollte jetzt beim ersten Jugendturnier auf dem grünen Rasen ein Erfolgserlebnis her. Dazu hatte die Borussia aus Veen zu ihrem traditionellen Vatertagsturnier eingeladen. Die Aufgabe war nicht leicht, so hatten sich mit TuS Xanten, Viktoria Alpen, SSV Lüttingen, der JSG VyMa/Appeldorn und dem Gastgeber doch etablierte Vereine aus dem Umkreis angemeldet. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ ging es über jeweils 12 Minuten durch das Turnier.

 

Bis auf den verletzten Tim Mazurkiewiecz konnten die Arminen vollständig antreten und wurden durch Maren Hendeß aus der E3 noch unterstützt. Unter den Augen vieler Zuschauer ging es im ersten Spiel gegen die Gastgeber aus Veen. Eine offensichtliche Feldüberlegenheit konnte lange nicht in Tore umgemünzt werden, da sich der Veener Torwart in blendender Verfassung zeigte. Erst zwei Minuten vor Schluss traf Emil Oerding mit einem platzierten Weitschuss ins linke untere Eck. Mit dem ersten 1:0-Sieg im Rücken hieß der nächste Gegner TuS Xanten, die immerhin im ersten Spiel den Turnierfavoriten SSV Lüttingen geschlagen hatten. Aber jetzt war unsere Truppe richtig wach geworden. In einem tollen Spiel konnten fünf Tore durch Jakob, Niklas, Dustin und Emil erzielt werden bei einem Gegentreffer und einem Eigentor. Mit 5:1 blieb dies zwar der höchste Sieg unserer Mannschaft, aber von da an träumten alle vom Turniersieg. Die Spielgemeinschaft aus Vynen, Marienbaum und Appeldorn konnte im dritten Spiel nur kurz gegenhalten, dann aber kämpfte Jakob Oymanns in seiner unnachahmlichen Art den Ball über die Torlinie und als Emil dann mit einem Kopfballtreffer den Sack zumachte, war der dritte Sieg unter Dach und Fach.

 

Langsam konzentrierte sich alles auf das letzte Spiel des Turniers, welches zwischen unserer Arminia und dem SSV Lüttingen angesetzt war, denn diese hatten nach der erwähnten Auftaktniederlage richtig aufgedreht und mit hohen Siegen ihre Favoritenrolle bekräftigt. Doch zunächst mussten wir im vierten Spiel gegen die Viktoria aus Alpen bestehen, die sich als hartnäckiger Gegner erwies, aber letztendlich mit 3:1 bezwungen werden konnte. So kam es dann im letzten Spiel zum Showdown gegen Lüttingen und man konnte die Spannung bei Eltern und Zuschauern knistern hören. Früh im Spiel konnten wir mit einer schönen Einzelleistung durch Emil in Führung gehen und weiter offensiv auf das 2:0 spielen. Doch der SSV zeigte seine spielerische Klasse und kam dem Kapellener Gehäuse immer näher, in dem Jonathan Schoofs sein Bestes gab. Doch als der Lüttinger Stürmer alleine vor ihm auftauchte, war auch Jonathan machtlos. Mit dem Unentschieden ging es in die Schlussminuten, doch die Abwehr um Joshua Stenmans und der unermüdlichen Maren blieb sattelfest und leitete noch zwei Großchancen für uns ein. Als der Schlusspfiff beim Stande von 1:1 ertönte, war der Jubel dann groß.

 

Endlich hatte die E1 in dieser Saison ihr Erfolgserlebnis und unter den lobenden Worten von Turnierleiter Hannes Gietmann konnte der große Karl-Bruns-Wanderpokal entgegengenommen werden. Ein tolles Turnier mit einer hervorragenden Organisation, an dem wir wie in den letzten Jahren immer wieder gerne teilnehmen werden.

 

Bericht von Matthias Oerding


12.06.17 --- Schöner Erfolg der E-Junioren beim Pfingstturnier in Winnekendonk

 

Nicht gerade mit den größten Erwartungen war die E1-Jugend zum Fußballturnier der Viktoria aus Winnekendonk gefahren. Bei schwül-warmen Wetter standen mit Nieukerk, Winnekendonk und Straelen II sehr starke Gruppengegner auf dem Programm. Noch dazu fehlten vier Spieler aus den eigenen Reihen und wir mussten Verstärkung aus der E2 engagieren.

 

Doch zur Überraschung des Trainergespanns legten die Arminen einen „Sahnetag“ hin. Insbesondere unsere Offensivabteilung mit Jakob Oymanns und Emil Oerding zeigte sich hervorragend aufgelegt und ließ die gegnerischen Abwehrreihen alt aussehen. Somit konnte die großgewachsene Viktoria mit 1:0, die Nieukerker mit 3:0 und der SV Straelen mit 2:1 besiegt werden. Dabei stand die Defensive um Luca Hußmann und Torhüter Jonas Verfürth felsenfest und ließ die wenigen Angriffe abprallen.

 

Da zwischenzeitlich kräftige Gewitterschauer das Turnier in die Länge gezogen hatten, wurde das Finalspiel gegen die SGE Bedburg-Hau nur noch im Elfmeterschießen entschieden. Leider blieb uns das Glück hier nicht treu und wir mussten uns mit 4:6 geschlagen geben.

 

Doch die Enttäuschung wich rasch der Freude über einen ausgezeichneten 2. Platz. Ganz besonders bedanken möchte sich die Mannschaft bei Benni Waerdt und Tim Mazurkiewicz, die uns aus der E2 kurzfristig spontan unterstützt haben und dabei hervorragend gespielt haben.

 

Bericht von Matthias Oerding.